Dämmen statt die Umwelt beheizen!

"Als ökologisches oder nachhaltiges Bauen wird eine Bauweise bezeichnet, die 
möglichst schonend in den Kreislauf der Natur eingreift. Besonderer Wert wird auf
das Baumaterial, die Konstruktion und das Energiekonzept gelegt."
Zitat Definition ökolog. bauen (nach SIA)

In der heutigen Zeit wird die Dämmung von Gebäuden immer wichtiger. Eine gute Dämmung spart Energie, reduziert den CO2-Ausstoss und sorgt für tiefere Heizkosten: Dämmen statt die Umwelt beheizen!
Bund und Kanton unterstützen klimabewusste Bauherrschaften seit 2010 mit Fördergeldern. Diese Förderungen werden für bestehende Häuser oder einzelne Bauteile gesprochen, die vor dem Jahr 2000 gebaut wurden und nun intelligent saniert werden.
Wir planen und berechnen die Dämmmöglichkeiten Ihres Gebäudes. Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Abwicklung der Anträge und beim Ausfüllen der nötigen Formulare.
http://dasgebaeudeprogramm.ch

Nachhaltiges Bauen und Sanieren verlangt ganzheitliches Denken. Wir wollen ein optimales Wohnklima schaffen – mit langlebigen Baustoffen, deren Herstellung und Entsorgung wenig Energie braucht. Darum haben wir uns für Zellulose- und Holzfaserdämmungen entschieden.

Auf diesem Gebiet haben wir schweizweit eine Pionierrolle!

Ob Alt- oder Neubau:
Um eine lückenlose und fugenfreie Dämmung zu garantieren, arbeiten wir seit zehn Jahren mit dem Einblasverfahren. Es bietet auch eine ideale Dämmmöglichkeit für bestehende Hohlräume bei Umbauten und Renovationen: Dämmen wird möglich, ohne die bestehende Hülle zu öffnen.

Wir arbeiten mit einer sehr leistungsstarken Einblasmaschine. Luftmenge und Luftdruck lassen sich optimal einstellen – egal, was und in welcher Höhe Sie bauen. Und es geht auch ohne Steckdose: Ein Starkstromgenerator liefert uns jederzeit und an jedem Ort Energie.

unsere Dämmungen haben ausgezeichnete Eigenschaften:

--optimales Raumklima
unsere Einblasdämmungen sind atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend:
Atmungsaktiv: Sie können im Gegensatz zu Glas- oder Steinwolle bis 20% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und später wieder abgeben ohne dabei an Dämmwert einzubüssen. Dies ergibt ein angenehmes, ausgeglichenes Wohnklima.
Wasserdampfdurchlässig: unsere Dämmungen lassen Wasserdampfparikel ungehindert passieren. Das beugt Feuchteniederschlag auf Fenstern und Wänden vor. Mit uns können Sie aufatmen:
"Plastiksacklima" gibts bei uns nicht

--angenehme Kühle an heissen Sommertagen
Ein Dach kann sich bis auf 70 Grad erwärmen. Entsprechend stickig wird es in vielen Bauten im Sommer. Das muss nicht sein: Zellulose- und Holzfaserdämmungen dämpfen und verzögern die Übertragung der Hitze. Die Räume bleiben 5 Grad kühler als mit einer konventionellen Dämmung.

--wohlige Wärme im Winter

--besserer Schallschutz:
Beim Schallschutz ist das Gewicht der verwendeten Baustoffe von entscheidender Bedeutung. Einblasdämmungen sind zwei- bis dreimal schwerer als konventionelle Dämmungen. Auch punkto Flexibilität, Porosität und Dämpfung schneiden sie hervorragend ab.

--ökologisch sinnvoll
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Holzfaserdämmungen stammen aus     nachhaltigem Anbau (FSC-Zertifikat), Zellulosedämmungen aus dem Recycling von Zeitungen. Ihre Herstellung braucht wenig Energie (=graue Energie). Wer mit Holzfaser dämmt, leistet ausserdem einen Beitrag zum Klimaschutz: Das CO2, das beim Verrotten des Holzes in die Luft entweichen würde, bleibt gespeichert – in Ihrer Wand.

--ideal für Umbauten:
Die Zellulosefasern füllen fugenfrei sämtliche Leerräume aus. In den meisten Bauten ist es nicht einmal nötig, die bestehende Beplankung zu entfernen: Die Dämmung lässt sich über kleine Bohrungen einblasen.

--Brandschutz
Unsere Dämmungen weisen ein positives Brandverhalten auf. Durch Versetzung mit Ammoniumsphosphat respektive Borsalz wird ein Durchbrennen verhindert.
Prädikat: Obwohl Holz brennen kann, weist die Dämmung die hervorragende Brandkennziffer 5.3 auf  (5=schwer brennbar, 3=geringe Qualmentwicklung)

--Rückbau - einfach und umweltverträglich
Holzfaserdämmungen können bei einem Rückbau kompostiert werden – Ihre Dämmung wird zu fruchtbarer Gartenerde. Zelluloseflocken lassen sich problemlos verbrennen und liefern dabei auch noch Heizenergie.

--hauseigene Versuchswerkstatt
In unseren Versuchen testen wir das Einblasverfahren, um auch komplizierteste Ecken zu unserer vollsten Zufriedenheit dämmen zu können.

Mehr informationen zu Steico Holzfaser-Dämmung

 

pdf iconBroschüre für Steico Holzfaser Dämmung.
klicken für download

Argumente für Holzfaser: klicken für download